FANDOM


Letztes Spiel: 09.04.08 - Rot-Weiß Darmstadt - 1:2 n.V. - SV Darmstadt 98 (Kreispokal Halbfinale)
Nächstes Spiel: 18.04.08 - SV Darmstadt 98 - 3:0 - FC Bayern Alzenau (Oberliga 28. Spieltag)


Am 12. April 2008 traten die Lilien gegen Mitaufstiegskonkurrent Eintracht Frankfurt II an, gegen die sie im Heimspiel noch mit 1:4 verloren.

Aufgrund der Ausschreitungen im Hinspiel (Frankfurter Anhänger rannten auf den Rasen) wurde das Rückspiel nach Hanau verlegt. 1.500 Zuschauer fanden sich ein, jedoch weit mehr Darmstädter als Frankfurter. Nikola Jovanovic erzielte den einzigen Treffer der Partie und sicherte sich so den Sieg, obwohl die Lilien zuvor im Kreispokalhalbfinale im strömenden Regen in die Verlängerung mussten.

Die spätere Lilie Varol Akgöz kickte hier noch für Frankfurt, Pokar von der SGE II fand den Weg zum KSV Hessen Kassel.

Gerhard Kleppinger:
"Wir wussten, dass wir heute auf eine spielstarke junge Mannschaft treffen. In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt und hatten auch 1000%ige Torchancen. Wir hätten deutlicher in Führung gehen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir zu viel reagiert und man merkte, dass da noch 120 Pokalminuten in den Beinen stecken."

Frank Leicht:
"Wir haben den Gegner im Vorfeld des Spiels gut ins Visier genommen. Unser heutiges Spielkonzept ging auf. Wir bekommen dann aus unerklärlichen Gründen das 1:0. Danach waren wir die klar dominierende Mannschaft, daher kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, vielleicht hat heute die letzte Zielstrebigkeit gefehlt."


DatenBearbeiten

Datum: 12. April 2008
Anstoß: 14 Uhr
Spielort: Hanau
Stadion: Herbert-Dröse-Stadion
Wettbewerb: Oberliga 27. Spieltag
Schiedsrichter: Tillmann Bartsch
Zuschauer: 1.500
Tore: 0:1 Nikola Jovanovic (12.)


Aufstellung Eintracht Frankfurt IIBearbeiten

Trainer: Frank Leicht
Tor: Alvarez
Abwehr: Jung, Halke, Nadaroglu, Theuerkauf
Mittelfeld: Teixeira, Ljubicic (65. Salem), Fachat, Horr (82. Varol Akgöz)
Angriff: Heller (65. Pokar), Weil

Gelb: Halke
Rot: -

Aufstellung SV Darmstadt 98Bearbeiten

Trainer: Gerhard Kleppinger
Tor: Bastian Becker
Abwehr: Christian Remmers, Christoph Stahl, Daniel Rasch, Pascal Pellowski
Mittelfeld: Nikola Jovanovic, Krisztian Szollar (46. Simon Schmidt), Rudi Hübner, Michael Anicic
Angriff: Elia Soriano (60. Alvano Kröh), Sebastian Glasner (83. Fabio Eidelwein)

Gelb: Rudi Hübner
Rot: -